General- und Vorsorgevollmacht

Warum ist die Erteilung einer General- und Vorsorgevollmacht so wichtig?
Keiner von uns weiß, wie lange er noch in der Lage sein wird, seine Angelegenheiten selbst zu besorgen. Jeder sollte daher frühzeitig sicherstellen, dass auch in einem solchen Fall seine eigene Interessen bestmöglich gewahrt werden.
Nicht nur ältere Menschen können alters- oder krankheitsbedingt bei der Erledigung ihrer Angelegenheiten auf fremde Hilfe angewiesen sein (z.B. Schlaganfall, Alzheimersche Krankheit), sondern auch junge Menschen (z.B. Verkehrsunfall).
Durch die Erteilung einer General- und Vorsorgevollmacht können Sie Ihr Recht auf Selbstbestimmung eigenverantwortlich wahrnehmen, indem Sie selbst die Person bestimmen, die dann zu gegebener Zeit für Sie am Besten Ihre Rechte wahrnimmt.

Was ist zu beachten?
Beachten Sie, dass nahe Familienangehörige - wie der Ehegatte oder die Kinder - ohne entsprechende Vollmacht keine Entscheidungen für Sie treffen können und dass eine vorhandene Bankvollmacht bei weitem nicht ausreicht, um alle notwendigen Maßnahmen zu erledigen.
Von der General- und Vorsorgevollmacht zu unterscheiden ist das Testament. Durch die Vollmacht können Sie, für den Fall dass, Sie selbst nicht mehr in der Lage sind, bestimmen, wer Ihre Angelegenheiten erledigt, solange Sie noch leben. Durch ein Testament bestimmen Sie, wer im Falle Ihres Todes Ihr Erbe wird.
Umfang der Vollmacht
Durch eine General- und Vorsorgevollmacht treffen Sie nicht nur Vorsorge für den Bereich Ihres Vermögens, sondern Sie ermächtigen den Bevollmächtigten auch zur Vertretung in persönlichen Bereichen.
Dies ist wichtig, damit der Bevollmächtigte auch Entscheidungen über ärztliche Maßnahmen, Wohnsitzwechsel, Wohnungsauflösung usw. treffen kann.
Vorteile der General- und Vorsorgevollmacht
Durch die rechtzeitige Erteilung kann schnell gehandelt werden
Der Bevollmächtigte wird selbst ausgesucht
Es fallen nur einmalige Kosten an
Die Vollmacht kann auch über den Tod hinaus erteilt werden
Wem kann eine General- und Vorsorgevollmacht erteilt werden?
Sie können die Vollmacht grundsätzlich jeder Person erteilen. Die Erteilung einer Vorsorgevollmacht setzt jedoch ein besonderes Vertrauen in die Person des Bevollmächtigten voraus. Es ist auch möglich, dass Sie mehrere Personen bevollmächtigen, die dann einzeln oder gemeinsam Ihre Angelegenheiten erledigen können. Es empfiehlt sich, die ausgewählte Person über die Erteilung der Vorsorgevollmacht rechtzeitig zu informieren.
Wie können Sie eine General- und Vorsorgevollmacht erteilen?
Die Erteilung einer General- und Vorsorgevollmacht wird in der Form einer notariellen Beurkundung empfohlen. Nur so können Sie sicherstellen, dass die Vollmacht auch von Behörden, Banken, dem Grundbuchamt, einem Altenheim oder Ärzten anerkannt wird.