Erbrechtstage 2016 - Experten informieren

Hohenloher Erbrechtstage im April 2016

(vlnr) Friedrich Braun, Prof. Dr.Groll, Susanne Ross, Hans Kircher

Zu unseren "Hohenloher Erbrechtstagen 2016" laden wir Sie ganz herzlich ein. Die Erbrechtstage finden in diesem Jahr bereits zum zwölften mal in Kooperation mit dem Deutschen Forum für Erbrecht e.V. aus München, der Steuer- und Anwaltskanzlei Braun + Partner aus Bretzfeld-Bitzfeld sowie der Raiffeisenbank Bretzfeld-Neuenstein eG im April 2016 in der TSV Sporthalle in Bitzfeld statt.
1. Tag: Montag 11. April 2016
2. Tag: Dienstag 19. April 2016

1. Tag

Montag 11. April 2016 Beginn 19.30 Uhr TSV Halle Bretzfeld-Bitzfeld

Grußwort

Prof. Dr. Groll

Referent:
Prof. Dr. Klaus Michael Groll
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht

Gründungspräsident des Deutschen Forums für Erbrecht München
Vortrag:
"Wundertüte Erbrecht" erfreuliche und böse Überraschungen
Im Erbrecht verhält es sich wie in der Medizin: Kein Laie kennt sich wirklich aus, weder mit den Gefahren noch mit den segensreichen Behandlungsmöglichkeiten. Dass man die komplizierten Zusammenhänge des menschlichen Körpers als Laie nicht durchschaut weiß jeder. Nicht jedem ist aber bewusst, dass es beim Ebrecht ähnlich ist.



2. Tag

Dienstag 19. April 2016 Beginn 19.30 Uhr TSV Halle Bretzfeld-Bitzfeld
Susanne Ross

1. Vortrag
Referent:
Rechtsanwältin Susanne Ross
Fachanwältin für Steuerrecht
Fachanwältin für Handels- und Gesellschaftsrecht
Kanzlei Braun + Partner
Thema:
Selbstbestimmung durch Vorsorge
Wer trifft Entscheidungen, wenn man aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr selbst
bestimmen kann?
Um auch bei eigener Entscheidungsunfähigkeit das Selbstbestimmungsrecht wahrzunehmen, sind Vollmachten enorm wichtig.

Hans Kircher

2. Vortrag
Referent:
Bankvorstand Hans Kircher
Raiffeisenbank Bretzfeld-Neuenstein eG
Thema:
(Ver-)erben will gelernt sein.
Streitigkeiten um ein Erbe haben schon so manche Familie zerrüttet. Wer seine Vermögensnachfolge frühzeitig regelt, entlastet seine Hinterbliebenen - Stress lässt sich dadurch vermeiden.

Im Anschluss an die Vorträge laden wir Sie
an beiden Abenden zu einem kleinen Umtrunk ein.